Ambulante Operationen werden in örtlicher Betäubung, Leitungsanästhesie, Regionalanästhesie oder Vollnarkose durchgeführt. In örtlicher Betäubung oder in Leitungsanästhesie lassen die Eingriffe sich im Eingriffsraum der Praxis durchführen, in Vollnarkose oder in Regionalanästhesie operiere ich in einem ambulanten Operationszentrum zusammen mit einem erfahrenen Narkose-Facharzt.

Auswahl häufig durchgeführter ambulanter Operationen:
- Entfernung von Hautveränderungen
- Plastische Korrektur des Nagelorgans (meistens an der Großzehe)
- Entfernung von Drähten, Schrauben oder Osteosyntheseplatten
- Tennisarmoperation
- Schleimbeutelentfernung
- Ringbandspaltung/Sehnenfachspaltung
- Operationen bei Carpaltunnelsyndrom oder Ulnarisrinnensyndrom
- Operation der Steißbeinfistel
- Arthroskopie des Kniegelenkes
- Zehen- bzw. Vorfußkorrekturoperation
- Entfernung von Fettgewebsgeschwülsten oder von Grützbeuteln (Atheromen)
- Abszeßchirurgie
- Nabel- oder Leistenbruchoperation
- Blutergussausräumung
- Ganglionentfernung (Überbeinentfernung)